Online Strategie-Session
kostenfrei & unverbindlich

Werbevideo erstellen | Kosten | Tipps | Beispiel

Werbevideo erstellen – 10-Schritte-Anleitung inkl. Tipps

Was braucht es, um ein Werbevideo zu erstellen? In der Praxis ist der Prozess einfacher, als Sie denken. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, welche Vorteile Werbevideos mit sich bringen und verraten unsere praxiserprobte 10-Schritte-Anleitung, mit der auch wir bei youstream ein Werbevideo erstellen.

Ein Werbevideo erstellen scheint auf den ersten Blick ein sehr komplexes Projekt. Es bedarf sowohl eines zielgruppenorientierten Konzepts, das mit der Markenbotschaft übereinstimmt, als auch einer professionellen Produktion und vor allem einer effektiven Distributionsstrategie.

So komplex es auch sein mag, es braucht nicht kompliziert sein. In über zehn Jahren als Film- und Video-Produzenten haben wir bei youstream für uns einen ressourcenschonenden Prozess entwickelt, um ein Werbevideo effektiv zu erstellen. Die konkrete 10-Schritte-Anleitung verraten wir Ihnen in diesem Blog. 

Dazu stellen wir Ihnen praxiserprobte Tipps vor und erklären:

  • was ein Werbevideo eigentlich ist,
  • welche Vorteile ein Werbevideo bietet, 
  • welche Fehler bei der Produktion zu vermeiden sind, 
  • und wie viel ein Werbevideo kosten kann. 

Im Anschluss zeigen wir Ihnen anhand von Beispielen, wie ein gelungenes Werbevideo aussehen kann. 

 

Was ist ein Werbevideo?

Wie der Begriff schon nahe liegt, ist ein Werbefilm ein Marketingtool. Genauer gesagt ist jedes audiovisuelle Format, das ein Produkt oder einen Service bewirbt, ein Werbevideo.  

Es wird zwischen verschiedenen Arten von Werbevideo unterschieden: 

Zudem können Werbevideos animiert sein, also das Produkt oder die Dienstleistung durch Animation präsentieren und auch ohne menschliche Akteure auskommen, wenn beispielsweise kein Voice Over im Werbevideo ist. 

Wird ein Werbevideo mit echten Menschen gedreht, wird es als Live-Action oder Realfilm bezeichnet. 

Was die Distribution von Werbevideos betrifft, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ein Werbespot kann im Fernsehen laufen oder kostengünstiger direkt auf die Zielgruppe als Video-Ad auf Plattformen wie YouTube, Instagram oder TikTok eingestellt werden. Auch die Einbindung auf der eigenen Webseite ist denkbar, falls es sich um ein Recruitmentvideo handelt. 

Werbevideo erstellen auf der Straße: Filmcrew filmt Frau am Handy

Werbevideo erstellen – 10-Schritte-Anleitung

Der komplexe Prozess von der Idee hin zum fertigen Werbefilm lässt sich mit entsprechender Planung effektiv umsetzen. Um Ihnen Ihre eigene Werbevideo-Erstellung zu vereinfachen, geben wir Ihnen hier unsere praxiserprobte 10-Schritte-Anleitung zur Hand.

Schritt 1: Ziel und Budget des Werbevideos festlegen

Zu Beginn müssen Ziel und Budget klar definiert werden. Soll das Werbevideo informieren? Soll es als Imagefilm die Essenz Ihrer Marke transportieren? Möchten Sie Reaktionen und Engagement auf sozialen Netzwerken erreichen oder eine effektive YouTube-Ad erstellen? Hierzu gehört auch, die Distribution zu planen. Je nach Kanal brauchen Sie neben 16:9 noch andere Video-Formate, die bei der Produktion mitgedacht werden müssen, um optimale Ergebnisse zu erzielen. 

Schritt 2: Budget klären

Steht das Ziel fest, braucht es einen klaren Rahmen für die Kosten des Werbevideos. Das informiert bestimmte Entscheidungen, wie z. B. die Wahl und auch die Vielfalt der Locations, ob professionelle Darsteller mitwirken sollen, und ob beispielsweise Budget für aufwändigere Aufnahmen wie Drohnenflüge über das Firmengelände vorhanden ist. 

Schritt 3: Idee und Konzeption

Sind die Rahmenbedingungen geklärt, kann es kreativ werden: Mit welcher Idee erreichen Sie Ihr Ziel am besten? Was spricht Ihre Zielgruppe an? Welche Story eignet sich? Denn durch Storytelling wird Videomarketing 22x effektiver.

Bei der Konzeption ist es wichtig, in Benefits zu denken anstatt in Features. Potentielle Käufer interessieren sich mehr dafür, welche Vorteile Ihnen das Produkt oder die Dienstleistung bringt, als dafür, welche technischen Spezifikationen das Produkt hat oder welche Auszeichnungen Sie gewonnen haben. Diese Informationen haben selbstverständlich auch ihren Platz und einen Wert im Vertrauensaufbau, doch steht der potentielle Kunde und dessen Bedürfnisse im Vordergrund.

Schritt 4: Drehbuch und Storyboard erstellen

Wie sieht Ihr Konzept im Detail aus? Wie gestaltet sich die Story Frame für Frame? Je nach Projekt kann hier ein Drehbuch oder ein Storyboard sinnvoller sein. 

Nutzt Ihr Werbevideo einen Voice Over, raten wir zu einem Drehbuch. Bei visuellen Projekten oder auch Animationsvideos ist ein Storyboard unverzichtbar. Natürlich lässt sich auch beides erstellen oder kombinieren. Den Unterschied erklären wir in unserem Blog zum Thema. 

Schritt 5: Produktion ressourcenschonend planen 

Je nach Budget unterscheidet sich auch der zeitliche Rahmen und der Umfang für die Produktion. Durch gewissenhafte Planung lässt sich aus knapper Zeit das Beste rausholen. 

youstream Tipp: Planen Sie immer Puffer ein, wenn Sie ein Werbevideo erstellen. Ein Dreh dauert immer länger als geplant. 

Ebenso ist der Umfang zu bedenken: Wie viele Menschen brauchen Sie wirklich am Set? Welche Funktionen lassen sich bündeln? Wie lässt sich das Catering kostengünstig und effektiv organisieren? Wer tritt vor die Kamera? Über Portale wie Filmgate lassen sich z. B. lokale Darsteller einfach finden. 

Schritt 6: Dreh durchführen

Ist der erste Drehtag gekommen, stellen Sie sich auf viel Improvisation ein. Planung ist wichtig, doch bei einer Filmproduktion ist Flexibilität gefragt. Denken Sie bei jeder Entscheidung, die Sie treffen, daran, ob sie dazu beiträgt, das Ziel des Werbevideos zu erreichen und ihm näher zu kommen. 

Praxisbeispiel 1: 

Bei einem Dreh von youstream sollten wir plötzlich sechs Interviews statt der geplanten vier drehen. Darum entschieden wir, die Anzahl verschiedener Drehorte zu reduzieren. Denn das Ziel war es, authentische Statements zu bekommen, nicht möglichst viele Sets abfilmen. Mit weniger Orten mussten wir das Set nicht jedesmal neu aufstellen und sparten Zeit. Diese Zeit hatten unsere Interviewpartner, um sich aufzuwärmen und half uns, die besten Statements zu erhalten. 

Praxisbeispiel 2: 

Bei einem anderen Dreh für einen Recruiting-Kampagne in Basel ist einer der Hauptdarsteller kurzfristig ausgefallen. Das ganze Team war schon im Hotel eingecheckt und am Set bereit. Anstatt den Dreh ins Unendliche zu verschieben haben wir in der grossen Firma kurzerhand einen filmbegeisterten Ersatz gefunden. Wir haben zwar etwas später gestartet aber das Resultat war umwerfend. Die anderen Protagonisten haben den Neuen in seiner Rolle geführt, wir haben die Stimmung locker gehalten und so wurde aus dem Unmöglichen das Mögliche.

Schritt 7: Rohschnitt

Nach dem Dreh geht es an die Postproduktion. Zu Beginn steht der Rohschnitt, der einen ersten Entwurf des Werbevideos darstellt. Dieser Schritt liest sich kurz, umfasst aber mehrere tausend Entscheidungen, wie das entstandene Material zusammengefügt wird, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Schritt 8: Feinschnitt

Danach geht es an den Feinschnitt. Ist die Bildfolge festgelegt, bezeichnet man das als Picture Lock. Danach machen sich Sound Designer an die Vertonung und der Look des Werbefilms wird durch Color Grading verfeinert. Ist Musik gewünscht oder nötig, um das Storytelling des Werbevideos zu verstärken, bieten Plattformen für lizenzfreie Musik eine grosse Auswahl an Tracks. 

Schritt 9: Distribution

Nun will Ihr Werbevideo gesehen werden! Ob als Ad auf YouTube, als Teil Ihrer Content Marketing Strategie auf Instagram oder als Bestandteil Ihrer Webseite, führen Sie die geplante Distributionsstrategie aus. 

Schritt 10: Auswertung

Ein Werbevideo erstellen ist jedes Mal ein tiefgründiger Lernprozess. Die Performance Ihres Werbevideos zu analysieren ist wichtig, doch gehen Sie in der Auswertung neben den KPIs des tatsächlichen Videos auch auf die Learnings ein, die Sie in der Konzeption und Produktion gemacht haben.

So können Sie diese 10-Schritte-Anleitung für sich individuell optimieren und in Zukunft noch effektiver Werbevideos für Ihr Unternehmen erstellen. 

Werbevideo erstellen mit Körpereinsatz: Kameramann kniet mit Kamera am Boden

 

Welche Vorteile bieten Werbevideos?

Aktuellen Videomarketing Statistiken geben einen ersten Eindruck, wie effektiv Werbevideos sein können:

Im Detail ergeben sich einige Vorteile sowohl für Unternehmen als auch für Kunden. 

 

Vorteile von Werbefilmen für die Kundschaft

Komplexes vereinfacht dargestellt

Komplizierte Produkte oder Dienstleistungen, die viel Erklärung benötigen, profitieren besonders von Werbevideos. Denn sie haben die Möglichkeit, komplexe Prozesse oder Produkte einfach zu veranschaulichen. Etwas zu visualisieren oder audiovisuelle darzustellen ist für viele Menschen eben hilfreicher als nur Text zu lesen, so gut dieser auch geschrieben sein mag. 

Qualität wird greifbar

Ebenso wird ein Produkt durch ein Werbevideo greifbarer. Die Produktbeschreibung kann das Design des Produkts oder die charmante Art des Coaches in den höchsten Tönen loben, doch ein Werbevideo vermittelt diese Qualitäten viel eindringlicher. Besonders für Online-Kurse, die mit Video-Modulen arbeiten, sind Werbevideos unerlässlich – es ist wie eine Kostprobe in der Eisdiele, wenn man sich überlegt, welche Geschmacksrichtung man wählt. 

Usability verbessern

Allem voran spart ein Werbevideo den Kunden Zeit und Aufwand. Videos vermitteln Informationen kompakter und schneller, da visuelle Reize einfacher verarbeitet werden, als lange erklärende Texte. Kunden schätzen es, wenn Unternehmen ihnen das Leben einfacher machen!

 

Vorteile von Werbevideos für Unternehmen

Emotionale Verbindung mit einer Marke herstellen

Die bessere Nutzererfahrung fördert auch die emotionale Bindung an eine Marke und somit das Markenimage. Denn Werbevideos kommunizieren Emotionen besser als Bilder oder Texte und wirken sich intensiver auf die Meinung Ihrer Zielgruppe aus. 

Vertrauen aufbauen

52% von Marketern schätzen Werbevideos, da sie helfen, Vertrauen zu ihren Kunden aufzubauen. Ein Video wirkt transparenter als ein Text, vor allem in Zeiten von AI-generierten Beiträgen. Neben der Ehrlichkeit, die Werbevideos vermitteln, bieten Formate wie Testimonials oder User Generated Content die Chance, authentische Stimmen in die Marketingstrategie des Unternehmens zu integrieren. 

Engagement fördern

Untersuchungen von Wyzowl zeigen, dass Werbevideos das Engagement (Kommentare, Likes, Watchtime und mehr) steigern. Im Vergleich zu statistischen Inhalten sind sie dynamischer und ansprechender. 

Brand Awareness steigern

Die Umfrage von Wyzowl ergab auch, dass 91% von Marketern durch Videoinhalte die Bekanntheit ihrer Marke steigern konnten. 

Conversions maximieren

Werbevideos steigern Traffic – teilweise um bis zu 300% – und konvertieren Leads mit einer Conversion-Rate von 4,8%. Seiten ohne Video erzielten in der Untersuchung lediglich eine Conversion-Rate von 2,9%. Hier kommt es natürlich auch auf die Werbetexte und die Customer Journey an, doch die Tatsache, dass Werbevideos helfen, Menschen von einem Angebot zu überzeugen, lässt sich nicht leugnen. 

Höherer ROI

Wenn sich ein Werbevideo positiv auf Conversions und Traffic auswirkt, ist es wenig überraschend, dass sie sich auch auf den ROI auswirkt. So bestätigen 92% von Marketern, dass sie durch den gezielten Einsatz von Videos ihren ROI steigern konnten. 

SEO-Ranking der Seite verbessern

Wer ein Werbevideo auf der Webseite einbindet, kann zudem einen positiven Effekt auf das SEO-Ranking erwarten. Selbst 15-sekündige Videos steigern die Verweildauer von Besuchern. Höheres Engagement auf der Webseite setzt ein positives Signal für Suchmaschinen und steigert auch die Chancen für die Gewinnung neuer Backlinks

Zudem zeigen Resultate von Suchmaschinen vermehrt auch Videos, daher sind Videos ein zusätzlicher Erfolgsfaktor, wenn es darum geht, gefunden zu werden. 

 

Was macht ein gutes Werbevideo aus?

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, doch haben sich einige Aspekte herauskristallisiert, die ein Werbevideo qualitativ aufwerten. Wir bei youstream haben in über zehn Jahren Erfahrung eine Vielfalt an Werbevideos produziert und können Ihnen dadurch wertvolle Hinweise geben: 

Weniger ist mehr

Werbevideos sind audiovisuell und sprechen Zuschauer an, keine Leser. Somit sollten Sie Texte sehr bedacht einsetzen und so kurz wie möglich halten. Welche Informationen brauchen Sie wirklich? Was lässt sich reduzieren oder komplett entfernen, da es sich visuell darstellen lässt?  Beschränken Sie sich auf das Wesentliche und denken alternativ über einen Voiceover mit Untertiteln nach.

Voiceover

Stichwort Voiceover – auch hier ist weniger mehr! Ein Werbevideo ist kein Podcast und braucht keinen kontinuierlichen Redefluss. Manche Videos, wie z. B. Erklärvideos oder Imagefilme profitieren allerdings davon, dass ein Sprecher komplexe Prozesse veranschaulicht. 

Hierzu ein weiterer Tipp: Prüfen Sie, bevor Sie einen Voice Artist anheuern, dass die Stimme der Person auch wirklich zu Ihrer Marke passt und angenehm zu hören ist. Zudem müssen Kadenz und Stimme auch zur Botschaft und Stil des Werbevideos passen.

Sound Effekte und Musik

Dank Plattformen für lizenzfreie Musik lassen sich Werbevideos mit hochwertigen Tracks unterlegen, die Ihre Botschaft unterstützen, unbemerkt bleiben und in jedes Budget passen. Was Sound Effekte angeht, gilt auch hier, sie wohlüberlegt einzusetzen, damit sie das Videoerlebnis stärken und nicht ablenken. 

Dauer: maximal 120 Sekunden

Werbefilme mit einer Dauer von 60 bis 120 Sekunden kommen unserer Erfahrung nach am besten an. Eine bis zwei Minuten sind lang genug für effektives Storytelling, das Emotionen weckt und dem Publikum alle essentiellen Informationen zu Ihrem Produkt vermittelt. Wenn Ihr Werbefilm eher an der 120-Sekunden-Marke kratzt, sollte er sehr ansprechend sein, um die Aufmerksamkeit des Publikums bis zum Ende zu halten. 

Diversität

Ebenso mit Bedacht zu wählen sind die Protagonisten. Welche Darsteller helfen Ihrer Zielgruppe, sich in den Figuren zu erkennen? Gleichzeitig geht es auch um Inklusion. Medien bilden unsere Gesellschaft ab und sollten eine gewisse Vielfalt zeigen, damit sich Kunden gesehen fühlen, auch wenn sie Minderheiten angehören. 

Zwei Frauen erstellen ein Werbevideo

Was benötigt man, um ein Werbevideo erstellen zu können?

Wie aus unserer 10-Schritte-Anleitung ersichtlich, brauchen Sie sowohl Kreativität als auch die nötige Technik und das Know-how, um ein Werbevideo zu produzieren. Dabei macht es einen großen Unterschied, ob Sie  in-house drehen, also selbst produzieren, oder das Projekt mit einer Videoproduktionsfirma wie youstream angehen. 

Für In-House Produktionen von Live-Action Werbevideos brauchen Sie: 

  • Konzept
  • Drehbuch und/oder Storyboard
  • Kamera-Equipment
  • Licht
  • Sound-Equipment
  • Location
  • Darsteller
  • Catering
  • Möglichkeit zur Postproduktion

Um die Erfahrung einer Videoproduktionsfirma wie youstream optimal zu nutzen brauchen Sie 

  • Klarheit bezüglich des Ziels des Werbevideos
  • Festgelegtes Budget oder einen finanziellen Rahmen
  • Zentrale Botschaft des Werbevideos
  • Liste von Distributionskanälen
  • Gedanken zum Stil des Werbevideos

Unser Briefing-Leitfaden gibt Ihnen einen klaren und einfachen Überblick zu allen Aspekten und vereinfacht Ihnen so den Prozess.

 

Wie viel kostet ein Werbevideo?

Noch vor der ersten Idee ist es wohl die Frage, die alle Marketer beschäftigt: Was kostet mein Werbevideoprojekt? 

37% denken, die Antwort darauf ist “zu viel”. Doch wie wir bei youstream regelmässig sehen, kann man auch mit einem kleinen Budget ein hochwertiges Werbevideo erstellen. Klarheit über die finanziellen Mittel, die zur Verfügung stehen, brauchen Sie dennoch – und das vor der Konzeption! Denn was nützt die beste Idee, wenn Sie diese nicht entsprechend umsetzen können? 

Ihre Kostenplanung beeinflusst die Anzahl Drehtage, das Honorar der Darsteller und des Produktionsteams, die Miete für die Location sowie Equipment ebenso wie die zu erwartende Qualität. Realistische Preisspannen liegen zwischen 5’000 und 50'000 Schweizer Franken und natürlich darüber hinaus.

Für eine genauere Summe können Sie die Kosten Ihres Werbevideos im youstream Filmproduktion Kostenkalkulator schnell und einfach ausrechnen lassen. 

 

Beispiele für Werbevideos

Dieser Kalkulator basiert auf echten Beispielen aus unserer langjährigen Erfahrung bei youstream. 

ABB Recruiting Film

So entstand der Recruitingfilm im Auftrag von ABB ressourcenschonend mit einem zweiköpfigen Team, bestehend aus Regisseur und Videographer. Ansprechende Realfilm-Aufnahmen kombiniert mit passgenauem Stock Footage und Animation ergeben einen dynamischen Recruitingfilm und geben einen authentischen Eindruck hinter die Kulissen von ABB.

 

Success Story der IVU Traffic Technologies

Hochkomplexe Prozesse der Software der IVU Traffic Technologies AG und deren Einsatzgebiet auf das wichtigste herunterzubrechen und verständlich zu vermitteln war die grösste Herausforderung unserer zweiten Produktion für das Unternehmen. Hier setzen wir neben ansprechenden Locations und spannenden Statements der Verantwortlichen auch auf wunderschöne Drohnenaufnahmen der Stadt St. Gallen.

 

youstream - Ihr Ansprechpartner für professionelle Werbevideos

Wenn Werbevideos so viele Vorteile mit sich bringen, warum gibt es dann immer noch Firmen, die Videos kaum in ihre Marketingstrategie einbinden? Einer Umfrage von Wyzowl zufolge wissen 18% nicht, wo sie anfangen sollen und 30% fehlt die Zeit. Diese Probleme sind leicht gelöst, indem Sie mit einer Videoproduktion wie youstream zusammenarbeiten. 

Als kompetenter Partner für die Erstellung Ihres Werbevideos mit regionalem Know-how für den Schweizer Markt unterstützen wir von  youstream unsere Kunden seit 2013 leidenschaftlich mit professionellen Filmaufnahmen, Strategieberatung und bei weiteren Anliegen. 

Buchen Sie noch heute Ihre kostenlose Strategie-Session oder melden Sie sich unverbindlich für ein Angebot.

 

FAQ zu Werbevideos

  1. Was ist ein Werbevideo?

Ein Werbefilm ist jedes audiovisuelle Format, das ein Produkt oder einen Service bewirbt. Je nach Ziel der Botschaft kann es ein Imagefilm, Produktvideo, Recruitmentvideo oder Ähnliches sein. 

  1. Wie drehe ich ein Werbevideo?

Für den Dreh eines hochwertigen Werbevideos ist neben professioneller Technik auch ein gut durchdachtes Konzept nötig, das auf ein bestimmtes Ziel ausgerichtet ist und sich innerhalb des gegeben Budgets umsetzen lässt. Es besteht die Möglichkeit einer In-House-Produktion, also das Werbevideo selbst zu drehen, oder den Prozess sowie Teile der Erstellung an eine erfahrene Film- und Videoproduktion wie youstream auszulagern. 

  1. Wie viel kostet ein Werbevideo?

Die Kosten eines Werbevideos hängen von Faktoren wie Länge, Umfang des Drehs und Stärke des Teams ab. Realistische Preisspannen liegen zwischen 5’000 und 50'000 Schweizer Franken und natürlich darüber hinaus. Der youstream Filmproduktion Kostenkalkulator rechnet die Kosten eines Werbevideos schnell und einfach aus.

Jay Pendragon
Content Writer
Jay ist Copy Writer und Content Writer mit mehr als 15 Jahren Erfahrung. Als "Creative Jay of all Trades" unterstützt Jay youstream im Bereich Content Creation für Blog, LinkedIn und E-Mail.
      Letzte Beiträge
      14. Oktober 2016
      Es gibt viele Video-Szenen und -Genres, wo der Ton eine wichtigere Rolle spielt als das Bild. Wir sind uns dem […]
      19. Oktober 2016
      Unsere Tipps für Sie Tipp 1 Stelle eine gute Lichtsituation sicher. Die Kamera im Smartphone entfaltet sich am besten bei […]
      27. Oktober 2016
      Mit einem wirksamen Video trifft man verschiedene Zielgruppen und macht auf sich aufmerksam. Die eigene Erfahrung zeigt, dass richtig eingesetztes […]
      04. November 2016
      Rule of Six Die „Rule of Six“ beinhaltet sechs hierarchische Prioritäten, nach welchen man einen Take wählen soll. Natürlich macht […]
      19. Mai 2017
      Dein Hirn ist darauf programmiert auf Gesichter zu reagieren. Von dem Augenblick an, wo ein Baby geboren wird, sucht es […]
      Ihr Ansprechpartner
      Adrian Sandmeier
      Ansprechpartner vor Ort

      Wir von youstream sind für unsere Kunden in der Schweiz direkt vor Ort. Egal, ob Sie Ihren Sitz in Zürich, Bern, Basel oder Luzern haben – in uns finden Sie einen regionalen Ansprechpartner. Schnell sind wir für Gespräche, Filmaufnahmen oder weitere Anliegen bei Ihnen und betreuen Sie persönlich.

      Nutzen Sie unser regionales Know-How vom Schweizer Markt, um Ihr Unternehmen mit einem Video zu präsentieren, welches Ihre Zielgruppe auch erreicht. Auch beim wirksamen Video-Marketing können Sie auf unsere Ortskenntnisse setzen.

      Adrian Sandmeier
      Gründer Youstream
      "Ich unterstütze Sie gerne bei allen Fragen zu Video und Videomarketing"
      Von Anfang an dabei - Online-Erfahrung seit YouTube
      Ehrlich, fair und transparent
      Kostenfreie Erstberatung
      #1 AMAZON BOOK
      Bestseller in
      Video Marketing
      HOHE KUNDENZUFRIEDENHEIT
      4,9 / 5 Sterne auf Google
      Nehmen Sie Kontakt zu uns auf & Nutzen Sie das Potenzial von Video-Marketing
      Kostenlose Tipps und Tricks erhalten
      envelopephone-handset